Escortservice-Ein ganz bersonderer Service

Escortservice – Ein ganz bersonderer Service

An wen richtet sich ein Escortservice?

Professionelle Escorts richten sich vor allem an wohlhabende und anspruchsvolle Männer, die weder Zeit noch Lust für eine langfristige Beziehung haben, gleichzeitig aber nicht auf die Gegenwart von charmanten und gebildeten Frauen verzichten wollen. Dabei geht es vor allem darum angenehme Stunden miteinander zu verbringen, ohne dabei eine langfristige Bindung einzugehen. Gerade für ungebundene Geschäftsreisende oder Männer, die ein niveauvolles Abenteuer erleben möchten ist ein Escortservice deswegen sehr gut geeignet.

Was unterscheidet einen Escortservice von einer Sugardaddy Sugarbabe Beziehung?

Escortservice - Ein ganz bersonderer Service

Escortservice – Ein ganz bersonderer Service

Bei einer Sugardaddy Sugarbabe Beziehung erhält das Sugarbabe vom Sugardaddy Geschenke und wird in Restaurants eingeladen. Hierbei geht es allerdings um eine länger anhaltende Beziehung zwischen einem meist älteren wohlhabenden Mann und einer jungen, hübschen und gebildeten Dame. Bei einem Escortservice kann es auch der Fall sein, dass ein Klient wiederholt die gleiche Escortdame beauftragt. Es handelt sich aber trotzdem um einen begrenzten Zeitraum, in dem der Klient die Dame natürlich auch gerne in ein Restaurant ausführen oder ins Theater mitnehmen kann, dies ist allerdings nicht Bestandteil der Bezahlung. Für den Escort zählt also nur die finanzielle Entlohnung, nicht aber gemeinsames Einkaufen oder teures Essen gehen. Ein Sugarbabe hingegen erhält die Möglichkeit einen ganz neuen Lifestyle zu leben, der oft auch Dinge wie Shoppen, teure Reisen und andere kostspielige Dinge beinhaltet, die Bindung steht in einer Sugardaddy Sugarbabe Beziehung allerdings im Vordergrund.

Was bietet ein Escortservice?

Weiterlesen

Auf der Suche nach dem Prinzen

Auf der Suche nach dem Prinzen

Es ist mittlerweile immer häufiger zu sehen: ein älterer Mann wird von einer wesentlich jüngeren Frau begleitet (oder auch andersrum). Auch in den Kreisen der Stars kommt so etwas vor, zu denken wäre an Heidi Klum und ihrem „Toyboy“ Vito Schnabel. Warum machen Menschen so etwas? Was ist ein Sugardaddy und ein Sugerbaby? Und sind solche Leute auf der Suche nach dem Prinzen auf dem Pferd? Das alles soll der folgende Text klären.

Allgemeines:

Unter dem Begriff „Sugardaddy“ ist eine männliche, oft wohlhabende Person (Prinzen) zu verstehen, die eine länger andauernde Beziehung zu einer deutlich jüngeren Frau eingehen. Meist ist diese Beziehung auch auf sexueller Ebene sehr ausgeprägt, die Partnerinnen erhalten als Gegenzug Geld oder andere materielle Dinge. Frauen, die solch eine Zweckbeziehung eingehen, werden auch „Sugarbaby“ genannt. Noch erwähnenswert ist, dass es extra Portale im Internet gibt, die diese Bekanntschaften ermöglichen.

Auf der Suche nach dem Prinzen auf dem Pferd

Auf der Suche nach dem Prinzen auf dem Pferd

 

Warum gehen Frauen und Männer so eine spezielle Zweckbeziehung ein?

Weiterlesen

Finde deinen Traummann

Traummann finden

Wie deinen Traummann finden?

Wenn man sich sicher ist, dass man dazu bereit ist, für seinen Traummann auch einige Kompromisse einzugehen, dann ist das Dating im Internet sicherlich der richtige Weg. Denn nicht alles ist dort immer, wie es scheint. Ein Mann mit Glatze und Bierbauch kann sich dort als einer mit Adoniskörper „bewerben“. Aber hat man diese Hürde zum Traummann schon einmal überwunden, steht einer weiteren Liebesbeziehung nichts mehr im Wege (vorausgesetzt natürlich, die beiden finden sich auch sonst sympathisch).

Sugarbabe und Sugardaddy – kann er ein Traummann sein?

Natürlich kann man sich bei einer Partnerbörse (auch für Sugardaddys) im Internet anmelden und dort ganz rasch seinen Traummann finden, warum denn auch nicht. Nichts spricht eigentlich dagegen, doch muss man hierbei ein präzises Auswahlverfahren durchmachen. Was soll er haben und können und mit mir machen wollen? Wollen wir nur am Wochenende ausgehen oder doch mehrmals unter der Woche? Soll er mich pro Treffen bezahlen oder aber auch mit einer Pauschale? Wenn diese Fragen für ihn selbstverständlich erscheinen, dann kann er aber durchaus ein Traummann sein. Wenn man sich bei ihm keine Gedanken um weitere Vorgehensweisen machen muss, weil er alles schon akribisch geplant hat, dann steht einer Verbindung nichts mehr im Wege.

Sugarbabe & Sugardaddy als Traumpaar

Finde deinen Traummann

Finde deinen Traummann

Wenn es dann soweit ist und sich beide dafür entschieden haben, zusammen zu sein, dann kann es eigentlich auch schon mit einer Beziehung losgehen. Wenn er der Traummann und sie die Traumfrau ist, ist es eigentlich egal, wie die Ausgangslage war oder wie sie ist. Wahre Liebe findet immer zusammen, egal auf welchem Weg, wann, wo, warum und wieso. Sie ist bestimmt. Der Traummann ist es auch, und wird auf jeden Fall an einem Zeitpunkt entdeckt werden, wo er entdeckt werden soll. Wie das Leben spielt. Wenn Sugardaddy und Sugarbabe ein Traumpaar werden, umso besser.

Lerne einen Millionär kennen

Lerne einen Millionär kennen

Wie einen Millionär kennenlernen?

Zunächst einmal lernt man Millionäre nicht einfach so auf der Straße beim Einkaufen kennen. Dazu schicken sie mit Sicherheit ihre Assistenten (leisten können sie sich diese ja). Aus Sicherheitsgründen wird man Millionäre nur auf ausgewählten Veranstaltungen antreffen. Dort tummeln sie sich aber dann zuhauf. Am besten, man spricht Millionäre auf einer edlen Vernissage auf die Kunst an, die sie gerade gekauft haben. Auch wenn man keine Ahnung von Kunst hat, kann man zumindest so tun (das Ausstellungsschild unauffällig lesen, den Preis lieber nicht!).

Ein Millionär und die Liebe

Lerne einen Millionär kennen

Lerne einen Millionär kennen

Natürlich gibt es auch unter Sugardaddys viele Millionäre, die viel Geld unter die willigen und schönen Sugarbabes zu bringen haben. Sugarbabes lieben es bekanntlich, mit ihren Sugardaddys auszugehen, auch wenn das sozial vielleicht noch nicht so akzeptiert ist wie heute. Millionäre werden oftmals zu Sugardaddys, auch weil sie Nähe zu Frauen, die ihnen vielleicht verdeckt ans Geld wollen, nicht zulassen möchten. Sie haben lieber eine offene Vereinbarung, bei der sie genau wissen, was sie zahlen müssen und was nicht. Ein Millionär ist der Meinung, dass sich eine Frau nicht unbegrenzt Geschenke machen lassen sollte, sondern eher nur nach Vereinbarung.

Sugarbabe trifft die Millionäre

Weiterlesen

Trend Sugar Dating

Trend Sugar Dating

Sugar Dating ist ein aktueller Trend und kommt aus den USA. Dort ist es schon länger ganz üblich, dass sich ein Sugardaddy (ein reicher, älterer Mann mit gutem Aussehen und guten Manieren) und ein Sugarbabe (eine attraktive junge Frau, noch relativ unerfahren und mit wenig Geld) zusammenfinden und dann eine „Beziehung“ eingehen. Reiche Männer auch hierzulande suchen immer öfter nach solchen jungen Frauen, die sie auf Abruf „haben können“, um mit ihnen ein Event zu besuchen, schick essen gehen zu können oder als Begleitung zu haben. Dafür werden die Babes bezahlt, wobei es sich um keine Prostitution handelt.

Der Lohn für die Babes

Als Lohn vonseiten reicher Männer sind natürlich teure Geschenke gefragt. So kann sich ein Sugarbabe schon einmal auf ein Auto, ein Motorrad oder auch einen neuen Swimmingpool, gesponsert von ihrem Gönner, (meist sind es reiche Männer), freuen. Aber im Gegenzug muss das Babe mitmachen, was der Daddy von ihr verlangt. Das muss nicht sexueller Natur sein. Natürlich dürfen aber Daddy und Babe auch intim werden, es gibt keine Klausel, die das verbietet.

Der Daddy

Trend Sugar Dating

Trend Sugar Dating

Der Sugardaddy hat in seinem Leben schon Erfahrungen mit Frauen gemacht und ist vielleicht schon ein bisschen desillusionisiert, was sie betrifft. Deshalb entschließt er sich, zusammen mit einem Babe Spaß zu haben und es auch ordentlich zu verwöhnen. Das ist für keine Seite ein Fehler, rein logisch betrachtet. Außerdem liegt man sich nicht „ständig auf der Tasche“, und kann den anderen wegschicken, wenn man mal keine Lust hat.

Das Babe

Das leicht unerfahrene hübsche und gepflegte Babe macht den Aufputz für den Sugardaddy. Es sind auch studierte Frauen unter den Babes, die sich für eine Zeit den Aufwand und auch den Spaß machen wollen, einen reichen alten Mann zu daten. Wobei auch immer ein wenig im Hinterkopf das Geld eine wichtige Rolle spielt. Wichtig ist, dass beide sich wohlfühlen, um dieses Modell zu leben.

Sugarbabe – Luxusleben

Eine Win-Win-Beziehung – Luxusleben

Luxusleben – Frau verführt Mann mit ihrer Jugend und den damit verbundenen körperlichen Reizen und erhält dafür im Gegenzug finanzielle oder materielle Unterstützung. So könnte man nonchalant die typische Sugardaddy/Sugarbaby Beziehung pauschalisieren. Doch ganz so einfach ist das nicht. Zumindest nicht für die Frau.

Sugarbaby – Luxusleben

Ein Sugarbaby ist eine junge Frau, die ihre Reize auf verführerische Weise einsetzt um in den Genuss eines angenehmen und sorglosen Lebens zu kommen. Auf der Jagd nach einem Gönner – oder etwas märchenhafter ausgedrückt, einem Prinzen, ist sie dazu bereit die klassische Rolle der Frau einzunehmen und sich einzig und alleine um das Wohlbefinden ihres Mannes zu kümmern. Dass sie dabei gut auszusehen hat versteht sich von selbst!

Sugardaddy – Luxusleben

Sugarbabe - Luxusleben

Sugarbabe – Luxusleben

Ein Sugardaddy ist ein Mann mittleren Alters oder aufwärts, der seinen sozialen Status oder seine finanzielle Überlegenheit innerhalb unserer Gesellschaft ausnutzt, um sich die Gunst einer meist viel jüngeren Partnerin zu erkaufen.

Vaterkomplex versus Luxusleben :

Weiterlesen

Sugardaddys und Ihre Sugarbabe/Sugarboy

Sugardaddys und Sugarbabe/Sugarboy – Geld

Sugardaddys sind reiche,ältere Männer auf der Suche nach einer tiefergehenden Bekanntschaft. Dafür sind sie bereit, auch einiges an Geld auszugeben, um ihren Sugarbabes oder Sugarboys ein schönes Leben zu bieten und sie zu verwöhnen. Sugardaddys verfügen meist über ein sehr umfangreiches Wissen an Lebenserfahrung und hatten schon mehrere hochkarätige Jobs, die es erlauben, auch mehr Geld auszugeben.

Eine Romanze zwischen Sugardaddy und Babe/Sugarboy

Eine solche Romanze muss nicht nur auf Geld beruhen. Oft genug sind auch intensive Gefühle im Spiel, die das Sugarbabe/-boy empfindet und entwickelt. Das ist ja auch schön und gut so. Für Unternehmungen ist das Babe/der Boy immer zu haben. Dafür bekommt er/sie ja auch Geld. Aber ohne Emotion ist auch eine solche Beziehung nichts. Teure Geschenke ganz legitim erhalten – das ist in einer solchen Relation überdies natürlich möglich. Ein Sugarbabe/ein Sugarboy wird sich immer auch dafür mit Gegenleistung erkenntlich zeigen, wenn es der Sugardaddy wünscht.

Ein weit verbreitetes Geschäft

Sugarboy

Sugarboy

 

Mittlerweile haben sich viele Dating-Websites rund um den Kult Sugardaddy/Sugarbabe oder Sugardaddy/-boy gegründet. Diese versuchen die perfekten beiden Parts einer möglichen solchen Beziehung zueinander zu bringen.

Vorstellungen und Erwartungen

Weiterlesen

Sugarbabes lieben den Luxus

Sugarbabes lieben Luxus

Luxus

Wer träumt nicht manchmal von einem Leben im Luxus. Eine Villa in einer guten Wohngegend mit Pool und einem schicken Auto dazu. Eine Putzfrau, die kommt und einem die Arbeit abnimmt. Ein Ferienhaus auf einer schicken Insel, wo man etwas erleben kann und dazu Einkäufe, bis die Kreditkarte glüht! Sachen, wie teure Schuhe und Schmuck, danach im Edelrestaurant essen und einfach über nichts nachdenken müssen. Einfach mal nicht über den Kontostand grübeln und vielleicht sogar Bedienstete einstellen, die einem alles abnehmen. Davon träumt jeder dann und wann. Aber kann das auch wahr werden?

Sugarbabes

Junge Frauen, die sich das Leben leicht machen wollen und dazu auch gut ausschauen, haben die Chance durch Sugardaddies zu diesem Luxusleben zu gelangen. Kennenlernen, kann man diese auf verschiedenen Onlineportalen und man ist seinem Traum dann schon nah. Natürlich wird von den Sugarbabes ein gepflegtes Äusseres erwartet und auch eine körperliche Attraktivität muss vorhanden sein und zudem muss man sich in der Öffentlichkeit zu Benehmen wissen, denn man soll vor allem auch repräsentieren. Doch ist dies gegeben steht einem das Sugarbabedasein offen.

Sugarbabes lieben den Luxus

Sugarbabes lieben den Luxus

Suggardadies

Weiterlesen

Sugarbabies Candy

Sugarbabies Candy

Sugarbabies Candy sind ständig auf der Suche nach reichen und beruflich sehr erfolgreichen älteren, reifen Männern. Jedes junge Mädchen träumt einfach davon, dass ein Millionär sie findet, mit ihnen eine langfristige Beziehung eingeht und so ihr Leben ins Positive verändert.

* Warum gibt es heutzutage immer mehr Sugarbabies Candy – Sugardaddys Beziehung?

Es hat einfach niemand mehr Lust auf stressige Beziehungen. Der Alltag ist oftmals schon stressig genug, da möchte man in seinem Privatleben Ruhe und Geborgenheit. Bei der Beziehung zwischen Sugardaddy und Sugarbabies Candy bekommt einfach jeder Partner das, was er gerade braucht. Die Männer erleben, trotz höheren Alters, wieder einen Liebesbeziehung wie in ihren Jugendjahren und die jungen, hübschen Frauen können so ihren Traum von Luxus und Lifestyle endlich ausleben. Standardbeziehungen gibt es genug – diese neue, alternative Beziehungsform lässt wahrlich keine Wünsche mehr offen.

* Die vielen Vorteile einer Sugarbabies Candy – Sugardaddy Bezhiehung auf einen Blick:

Sugarbabies Candy

Sugarbabies Candy

Die jungen Frauen profitieren in erste Linie stets vom Vermögen des Mannes. Dieser wiederum liebt es, sich öffentlich mit seinem Babe zu schmücken. Natürlich kommt auch die sexuelle Beziehung in diesem Fall garantiert nicht zu kurz. Als Dankeschön für ein erfülltes Sexleben bekommt die Frau dafür all ihre Wünsche erfüllt. Geld spielt meist keine Rolle – es ist einfach genug da! Ganz egal ob Geld, Kleidung, Auto, Reisen, Schmuck – solange die Frau jung und attraktiv ist, bekommt sie einfach all ihre Wünsche erfüllt. Vom neuen gehobenen Lebensstil natürlich ganz zu schweigen. Immer mehr junge, hübsche Frauen finanzieren sich so zum Beispiel auch ihr Studium. Die Männer erleben im Gegenzug einen sogenannten zweiten Frühling in Sachen Sex- und Beziehungsleben.

Weiterlesen

Sugar babies

Sugar Babies

* Warum immer mehr Menschen eine Sugarbabe – Sugardaddy Beziehung eingehen wollen:

Vorweg einmal: Als Sugardaddy versteht man einen sehr reichen (im Idealfall ist er auch noch Millionär), meist reiferen Mann der auf der Suche nach jungen, attraktiven Frauen (Sugarbaby) ist. Der Begriff Sugardaddy kommt aus dem Englischen und bedeutet frei übersetzt soviel wie Zucker und Vater. Diese Männer gehen am liebsten sexuell geprägte Beziehungen mit deutlich jüngeren Frauen ein. Wie lange diese Beziehungen dann schlussendlich halten ist immer unterschiedlich. Die Frau erhält für ihre sexuellen Dienste stets materielle Gegenleistungen vom Mann. Dies können teure Reisen, exquisiter Schmuck, hochwertige Designer Kleidung und noch vieles mehr sein. Natürlich können auch reife, reiche Frauen einen jungen attraktiven Mann finanziell unterstützen – diese Damen werden dann als Sugarmummy bezeichnet. Auch diese Sugar babies erwarten sich als Gegenleistung von den Männern Liebe, Sex und Zärtlichkeit. Mit Prostitution haben beide Varianten aber auf keinen Fall etwas zu tun. Es ist einfach eine moderne Form der Beziehung. Eine Win – Win Situation für beide Parteien.

Der Sugardaddy ist der Sponsor seines Sugarbabes und erfüllt ihr jeden Wunsch. Umgangssprachlich wird das Sugar babies auch oft als Trophy Wife ( Trophäen Frau) oder Toy Girl ( Spielzeug Mädchen) bezeichnet.

Sugar babies

Sugar babies

Damit die Beziehung auch auf längere Zeit erfolgreich aufrecht erhalten bleibt, erwartet das Sugar babies von ihrem Sugardaddy natürlich immer wieder eine materielle Gegenleistung. Der Sugardaddy erwartet im Zuge dessen dann körperliche Zuneigung.

Die beliebtesten materiellen Gegenleistungen, die der Sugardaddy seinem Sugarbabe bietet, sind unter anderem:

Weiterlesen